Schwarze Pfoten, viele strubbelige Haare drüber, ein unbestechlicher Charakter und eine unglaubliche Lebensfreude.

Das ist Briard

Wir züchten Briards zu unserer Freude und für Individualisten,  die besonderen Wert auf eine enge Mensch – Hund Beziehung legen.

In der nächsten Zeit wird es allerdings keine Welpen geben.

Als ich Briards kennenlernte, dachte ich: “Wie kann man sich so etwas nur freiwillig antun? Das ist ja ein Halbtagsjob. Schwer erziehbar, und diese Haare.“

So war es dann doch ein etwas längerer Weg, bis ich von dieser Rasse überzeugt war und gar einen Briard besitzen wollte, oder sogar züchten.

Seit März 2003 tobt nun die schwarze "Half Life Emma de la Maison d'Origine" durch unseren Haushalt, zu dem außer meinem Mann und mir noch unsere Söhne 21 und 15 Jahre, 1Katze und einige Kleintiere gehören.

"Giana Jolie du Pont de la Sambre", genannt Juli, kam Ende April 2007 dazu.

Außerdem gibt es noch "Bebop Solitaire XantnAmera",

unseren Kleinen. Er ist ein Sohn von Emma aus Oktober 2007.

Unsere drei schwarzen Schätze

halten zusammen wie Pech und Schwefel


Emma hat die Erwartungen, die wir in sie gesetzt haben bisher voll erfüllt. Sie ist ein wunderschöner Hund mit einem absolut zuverlässigen Charakter. Sie hört auf jedes Wort und ist sehr wachsam. Ihr Haarkleid muss alle 14 Tage gründlich durchgekämmt werden, ansonsten ist ihre Körperpflege wie bei jedem anderen Hund.

Ziel meiner Zucht ist: Charakterfeste, familientaugliche, robuste und gesunde Hunde zu züchten, die ihren Besitzern bei artgerechter Haltung und Beschäftigung viel Freude bereiten.

/

Die Welpen wachsen liebevoll im Familienverband auf, sodass sie bei Abgabe alle üblichen Geräusche (Staubsauger, Waschmaschine, Küchengeräte, usw) kennen. Durch abwechslungsreiche Umgebung sind sie außerdem an alle möglichen Umweltgeräusche und Bodenbeschaffenheiten gewöhnt. Außer Wurmkuren und der SHLP Impfung, im Alter von 8 Wochen, gebe ich keine prophylaktischen Medikamente. Hygiene mit wenig Chemie ist ein Muß. Bewegung und Spiel an frischer Luft auch in der kalten Jahreszeit fördern die Widerstandskraft genauso wie entwicklungsspezifisches Futter.

Ganz wichtig ist mir, dem Welpen jeden Tag neue Reize zu bieten. Er soll die Welt furchtlos entdecken wollen. Die Erfahrung aus der Zucht von 17 Spanielwürfen und der langjährige Kontakt zu Züchtern auch anderer Rassen, bestätigen meine Auffassung von gesunder Welpenaufzucht. Auch Emma hat eine äußerst liebevolle Welpenzeit verbracht und liebt ihre Züchter, mit denen wir regelmäßig Kontakt haben heute immer noch heiß und innig. Meinen Welpenkäufern stehe ich bei Fragen und Problemen bei Pflege, Aufzucht und Erziehung gerne als Ansprechpartner bereit.

X-Stat.de